Allgemeine Geschäftsbedingungen


Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Grundlage für jede Geschäftsbeziehung mit MenschHundTraining. Die Leistungen und Angebote von MenschHundTraining erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGB’s. Spätestens beim Beginn des Trainings bei MenschHundTraining gelten diese Bedingungen vom Teilnehmer als angenommen. 


I. Allgemeines

MenschHundTraining bietet Dienstleistungen im Bereich des Hundetrainings in Form von Einzelstunden, Kleingruppen und Kursen.

Im Training werden Kenntnisse und Wissen vermittelt, die auf dem Prinzip der positiven Verstärkung beruhen und helfen, den Hund gewaltfrei zu erziehen.

Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg maßgeblich von der Mitarbeit des Hundehalters / der Hundehalterin abhängig ist.


II. Teilnahmebedingungen

  1. Der Kunde sichert zu, dass der teilnehmende Hund bei der zuständigen Gemeinde ordnungsgemäß gemeldet ist.
  2. Der Kunde sichert zu, dass für den teilnehmenden Hund eine gültige Hundehalterhaftpflicht besteht.
  3. Der Kunde sichert zu, dass der teilnehmende Hund grundimmunisiert und frei von ansteckenden Krankheiten ist.
  4. Der Kunde verzichtet auf die Anwendung von Zughalsbändern, Kettenwürgern und Stachelhalsbändern und Starkzwangmethoden. Bei Zuwiderhandlung kann ein Teilnahmeverbot ausgesprochen werden.
  5. Behördliche Auflagen für den Hund (z. B. Leinenpflicht, Maulkorbpflicht) sind für alle Trainingseinheiten und Veranstaltungen gültig.
  6. Der Teilnehmer / die Teilnehmerin ist verpflichtet, die Ausbilderin vor der ersten Trainingseinheit oder Veranstaltung über Verhaltensauffälligkeiten oder Krankheiten des Hundes zu informieren.
  7. Kottüten sind stets mitzuführen. Verrichtet der Hund sein großes Geschäft auf dem Übungsplatz oder auf öffentlichen Plätzen, so ist dies unverzüglich zu entfernen.
  8. Ein Anspruch auf Zulassung einer Teilnahme an Trainingsstunden bei MenschHundTraining besteht nicht.

III. Anmeldung und Vergütung

  1. Die Anmeldung einer Trainingseinheit bei MenschHundTraining ist verbindlich. Mit seiner Anmeldung bei MenschHundTraining erklärt der Kunde, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.
  2. Eine Anmeldung zu einer Trainingseinheit oder Veranstaltung bei MenschHundTraining erfolgt schriftlich mittels Formular, die Terminvereinbarung kann schriftlich, telefonisch oder mündlich erfolgen.
  3. Eine Unterrichtsstunde dauert 60 min, Verspätungen seitens des Kunden gehen zu dessen Lasten.
  4. Die Gebühr für eine Trainingseinheit ist bar zu Beginn jeder Trainingseinheit zu entrichten. Es werden Trainingseinheiten in Form von Einzelstunden oder Kleingruppen angeboten.
  5. Preise richten sich nach der aktuellen Preisliste. Preisänderungen sind jederzeit seitens MenschHundTraining erlaubt.
  6. Alle Preise sind Bruttopreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Kunde ist nicht berechtigt, wegen streitiger Gewährleistungsansprüche die vertraglich vereinbarte Gebühr zu reduzieren, zurückzuhalten oder mit nicht anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufzurechnen.

IV. Leistungshindernisse

  1. Vereinbarte Einzelstunden können nur in begründeten Fällen und nach Absprache verschoben werden. Trainingseinheiten, die weniger als 48 Stunden im Voraus abgesagt werden, müssen berechnet werden.
  2. Bei nicht vollständiger Inanspruchnahme von Kursterminen, Rabattkarten oder Paketangeboten besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.
  3. Bei Rücktritt nach erfolgter Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung, bei Nichtteilnahme oder vorzeitigem Abbruch wird dem Teilnehmer keine Gebühr zurückerstattet. Es ist dem Teilnehmer jedoch möglich, einen Ersatz zu stellen.

V. Haftung

  1. MenschHundTraining haftet lediglich für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachst wurden. MenschHundTraining haftet nicht für Schäden an den im Training teilnehmenden Menschen und Hunden und Schäden, die von Dritten oder deren Hunden verursacht wurden.
  2. Der Hundehalter / die Hundehalterin trägt die alleinige Haftung für seinen / ihren Hund, auch wenn der Hund auf Anweisung von MenschHundTraining im Freilauf geführt wird.
  3. Kinder sind jederzeit willkommen. Die Arbeit mit dem Hund ist jedoch nur in Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten gestattet. Eltern haften für Ihre Kinder.
  4. Schwangere Frauen handeln bei der Teilnahme am Training oder einer Veranstaltungen auf eigene Gefahr und Verantwortung.

VI. Sonstiges

  1. Das Training findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Wird eine Trainingseinheit oder Veranstaltung aufgrund von Witterungsbedingungen unzumutbar, wird diese von der Hundeschule MenschHundTraining abgesagt. Bei Bedarf wird diese Trainingseinheit nachgeholt.
  2. Der Inhalt von Informationsmaterial und Ausbildungsunterlagen sowie auf der Internetpräsenz der Hundeschule MenschHundTraining veröffentlichtes Text- und Bildmaterial darf nicht zu privaten und kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Hierzu ist eine schriftliche Bestätigung der Hundeschule MenschHundTraining erforderlich.
  3. In den Veranstaltungen erstelltes Bild- und Videomaterial ist Eigentum der Hundeschule MenschHundTraining. Vervielfältigung und Weitergabe ist untersagt. Mit einer Veröffentlichung von Bildern von Kunden/Hunden auf der Internetpräsenz, in den Medien oder für eigene Werbemaßnahmen ist der Teilnehmer grundsätzlich einverstanden, wenn er nicht ausdrücklich widerspricht. Private Bildaufnahmen sind gestattet.